Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig! Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

Allergien

Die Gründe, warum Menschen Allergien entwickeln, sind vielfältig. Manche Allergien sind angeboren, andere werden im Laufe des Lebens erworben. Dabei spielen persönliche und auch familiäre Anlagen eine wesentliche Rolle.

Die Allergie ist im Grunde eine zweckmäßige Abwehrreaktion des Organismus gegen die Substanzen, die ihm nicht bekommen. Er bildet dann gegen diese Stoffe spezifische "Antikörper". Problematisch wird es jedoch, wenn der Organismus diese Abwehrreaktion gegen Stoffe einsetzt, die uns weder gefährden noch schaden wie z.B. Pollen oder Tierhaare.

Eine wichtige Komponente bei der Entstehung von Allergien  ist die Anreicherung von Toxinen im Körper. Die Organe können dann aufgrund einer Verkettung von Faktoren nicht mehr richtig arbeiten. Der Körper befindet sich  nicht mehr im Gleichgewicht, da die Nieren, die Leber und der Darm ihrer Ausscheidungs- und Entgiftungsfunktion nicht mehr nachkommen können. Wenn Stoffwechselrückstände nicht mehr über Darm, Leber und Niere entsorgt werden kann, versucht der Körper sich über die Atemwege und/oder über die Haut zu entgiften. Auf der Haut äußert sich das durch Juckreiz und Ekzeme in allen Variationen. Bei den Atemwegen als Asthma, Heuschnupfen oder Sinusitis. Die Allergien können aber auch verdeckt ablaufen und verschiedenste Symptome zeigen. Das Nervensystem und das psychische Geschehen spielen bei diesen außergewöhnlichen Reaktionen eine wesentliche Rolle. So wird der Körper mit den verschiedensten Substanzen nicht mehr fertig. 


Die Naturheilkunde bietet unter anderem folgende Behandlungsmöglichkeiten:

  • Entgiftung des Körpers mit denn entsprechenden Medikamenten und Methoden.
  • Eine Magen-Darm-Sanierung (Symbioselenkung)
  • Immunstärkende Maßnahmen.
  • Stimulation von Akupunkturpunkten 
Unterseite-Block-01
blockHeaderEditIcon

Termin vereinbaren

Täglich von 8:30 Uhr bis 13:00 Uhr und Montags + Donnerstags von 16:00 - 19:00 Uhr per Telefon

0451 2900299

Unterseite-Block-02
blockHeaderEditIcon

Anfrage senden

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme - auch außerhalb der Öffnungszeiten sind wir über unser Kontaktformular erreichbar >>>>>

Startseite-Block-05
blockHeaderEditIcon

Die Praxis ist Montags bis Freitags von 8:30 Uhr bis 13:00 Uhr und
Montags + Donnerstags von 16:00 - 20:00 Uhr geöffnet.

Telefon 0451 2900299

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*